Männerabend – was sollte bei der Organisation beachtet werden?

Nicht nur Frauen lieben es, sich auszutauschen und einen guten Wein zu trinken. Männer stehen zwar im Normalfall eher auf Bier, aber auch sie genießen die Zeit mit ihren Freunden. Deshalb sind Männerabende sehr beliebt und in vielen Freundschaften ein absolutes Muss. Anders als bei Frauenabenden stehen Männer nicht unbedingt auf Beautyprogramme, sondern eher auf Wildheit und Fußball. Um den Abend dennoch ein bisschen mehr Schwung zu verleihen, führen wir hier ein paar hilfreiche Tipps auf, damit er noch gelungener wird.

Tipp 1: Wohnung suchen, in der man alleine ist

Häufig klappt es nicht anders und der Männerabend findet bei jemanden zu Hause statt. Oftmals schwirren die Kinder oder die Frau im Hintergrund durch das Wohnzimmer, was alles andere als gut ist. Um ungestört zu sein, ist es wichtig, dass man sich einen Platz sucht, an dem die Männer dann am Ende alleine sind. Auch wenn dies ein banaler Tipp ist, macht er einen großen Unterschied, der nicht zu unterschätzen ist. Männer sind anders, wenn die Freundin dabei ist. Falls niemand eine leere Wohnung zu bieten hat, dann könnten das Ausweichen in die Stammkneipe oder –bei wärmeren Temperaturen– in die Natur eine gute Lösung sein. 

Tipp 2: Datum, wo die Männer am nächsten Tag frei haben

Natürlich kann der Männerabend hin und wieder auch an Tagen in der Arbeitswoche stattfinden. Damit sich aber eine ausgelassene Stimmung ergibt, ist es durchaus sinnvoll, den Abend auf einen Tag zu verschieben, wo am nächsten Tag alle frei haben. So sind Freitag oder Samstag meist ideal, um schöne Männerabende zu verbringen. Der Grund liegt darin, dass viele Männer nicht richtig abschalten können, wenn sie wissen, dass sie am nächsten Tag aufstehen und arbeiten gehen müssen. 

Tipp 3: Genügend Getränke und Essen einkaufen

Wer möchte, der kann während des Männerabends auch bei einem Lieferdienst bestellen. Viele Männer jedoch lieben es zu kochen. Demnach kann dies auch eine tolle Tätigkeit sein, die man gemeinsam machen kann. Auch wenn es für viele Menschen nicht ins Weltbild passt, gibt es immer mehr Männer, die gerne Zeit in der Küche verbringen. Falls man sich für das gemeinsame Kochen entscheidet, sollte man sich unbedingt davor um den Einkauf kümmern. Die Besorgung der Lebensmittel kann entweder gemeinsam erfolgen oder auch einzeln. Die Beträge sollten dann im besten Fall auf alle Gäste aufgeteilt werden – ansonsten ist es unfair, wenn nur einer alles bezahlen muss. 

Entscheiden sich Männer für das Kochen, darf man dies auch zeitlich miteinkalkulieren. Gerade dann, wenn man nachher noch gemeinsam zocken oder auf Amazon Prime die Bundesliga sehen möchte. 

Tipp 4: Was möchten Männer während des Abends machen?

Natürlich muss der Abend nicht vollständig durchgeplant sein, aber es ist nicht schlecht, wenn man sich einen ungefähren Überblick macht, was man tun möchte. Viele Männer nutzen den Abend, um endlich mal wieder ausgelassen zu zocken – ohne, dass dauernd wer reinkommt und stört. Spiele, die gemeinsam gezockt werden können, sind hierbei besonders beliebt. Daneben wünschen sich Männer einfach mal über alte Erlebnisse, derzeitige Probleme oder über die Arbeit zu sprechen. Dem männlichen Geschlecht wird zwar nachgesagt, dass sie nur wenig kommunizieren – das stimmt aber nicht immer. Viele Männer möchten sich genauso austauschen, wie es auch Frauen tun. Oftmals passt einfach der Rahmen nicht, sodass sie lieber schweigen, als sich aktiv am Gespräch zu beteiligen oder sich von sich aus zu öffnen. 

Daneben möchten viele Männer den Abend bei einem spannenden Fußball– oder Tennismatch ausklingen lassen. Dafür sollte man sich unbedingt einen TV anschaffen, auf dem es problemlos möglich ist, alle wichtigen Sportevents anzusehen. 

Fazit

Männerabende sind alles andere als oberflächlich. Häufig nämlich entwickeln sich sehr tiefe Gespräche. Das muss aber nicht immer so sein – auch ein gemeinsames Spielen oder Ansehen der Bundesliga können tolle Tätigkeiten sein, die die Männerfreundschaften stärken und aufleben lassen. Männer sollten sich genügend Zeit für ihre Kollegen nehmen. Viele können nämlich mit ihnen besser sprechen als mit Frauen.

Sag es durch die Blume – der Blumen-Knigge

Blumen besitzen eine starke Symbolkraft und gehören zu den zeitlosen Wundern der Natur, die ihren Reiz über die Epochen hinweg bewahren. Als Geschenk bieten sie sich zu fast jedem Anlass an. Beim Muttertag und Valentinstag sind sie nicht mehr wegzudenken.

Auch zur Hochzeit, bei Jubiläen und Auszeichnungen spielen sie eine wichtige Rolle. Dem Kranken spenden Blumen Trost und auf Friedhöfen und Beerdigungen helfen sie der Trauergemeinde über den Abschiedsschmerz hinweg. Als Geste der Dankbarkeit oder Gelegenheit, jemandem um Verzeihung zu bitten, bieten sich Blumen ebenfalls gut an. Sie haben schon so mancher kriselnden Ehe zum Weg der Besserung verholfen. In unserem Blumen-Knigge versorgen wir Sie mit Tipps, damit Sie jederzeit die passenden Blumen verschenken können und florale Fettnäpfchen umschiffen.

Sei subtil, wenn du subversiv wirken willst

Blumen besitzen eine Persönlichkeit, die zum Beschenkten passen sollte, aber auch dem Anlass gerecht zu sein hat, bei dem sie verschenkt werden. Erste Orientierungspunkte für das Blumen verschicken vermitteln bereits die Farben und Formen der Blumen. Darüber hinaus evozieren die meisten Blumen Bedeutungen, die ihnen traditionell zugeordnet sind. Viele Schenkende lieben das Spiel mit Mehrdeutigkeiten, wenn sie dem Beschenkten ihre Botschaft „durch die Blume“ sagen möchte.

Liebt ein Mann zum Beispiel eine Frau und schenkt ihr einen üppigen Strauß, der ausschließlich aus roten Rosen besteht, dann ist die Bedeutung klar und fast schon zu plump. Im Sinne des Credos: „Sei subtil, wenn du subversiv wirken willst“, ist es viel interessanter, seine Botschaft durch Abschwächung zu verstecken und beispielsweise die roten Rosen mit anderen Blumen zu verknüpfen. Die Wirkung ist viel stärker, wenn die Frau sich selbst langsam zur Wahrheit vortasten kann. Das Spiel mit Mehrdeutigkeiten umgibt dem Vorgang zudem die Aura des Geheimnisvollen und hat seinen ganz eigenen eigentümlichen Reiz. Eine reiche Fundgrube an originellen Kreationen bietet der Blumenhändler Regiobloemist. Bei ihm können Sie die Blumen direkt aus den Niederlanden bestellen!

Die Blumenfarben und ihre Bedeutungen

Dass die Farbe schwarz für Trauer steht, ist allgemein bekannt. Doch auch weiße Blumen haben diese aus dem Christentum herrührende Bedeutung, weil weiße Blumen gerne bei Trauerveranstaltungen verschenkt und den Gräbern beigegeben werden, um als Blumen des Lichts die Finsternis des Todes zu überstrahlen. Vor allem weiße Lilien, Hortensien, Callas, Chrysanthemen und Astern gelten als typische Friedhofsblumen und können bei falschen Anlässen Irritationen wecken.

Trotzdem sind weiße Blumen nicht per se schlecht. So überzeugen sie durch ihre Einfachkeit und Klarheit und kommen deshalb als natürlicher Schmuck in modernen Wohnmilieus und Lofts zum Einsatz. Die gelbe Farbe gilt vielen Menschen als Farbe der Missgunst und des Neides. Rot wiederum steht traditionell für die reine, unverfälschte Liebe und mit der Farbe Lila kann dem Ganzen noch eine gute Portion Mystik beigemengt werden.

Einstieg in die bunte Welt der Blumen

Blumen gibt es viele auf der Erde und mit Züchtungen wurde ihre Schönheit auf die Spitze getrieben. Welche Bedeutung Blumen haben, macht zum Beispiel der erste Börsencrash der Geschichte in den Niederlanden im Jahre 1637 deutlich. Hier konnten besonders gelungene Kreationen von Tulpen für den Marktwert eines ganzen Hauses an der Börse von Amsterdam verkauft werden. Es lohnt also, sich mit den einzelnen Blumen und ihren Bedeutungen zu beschäftigen, zumal die Blumenzucht viele Liebhaber hat und die Entwicklung beständig vorangetrieben wird. Für den Einstieg möchten wir Ihnen einige Blumen und ihre Bedeutung vorstellen und Ihr Interesse wecken, sich eindringlicher mit dieser schillernden Thematik auseinanderzusetzen:

– Gänseblümchen: kindliche Unschuld

– Rosen: Liebe

– Flieder: erste Liebe

– Celosia Brandschopf: unbändige Liebe
– Feuerlilie: Glut und Leidenschaft

– Skabiose: mystische Anziehungskraft
– Distel: Schwermut
– Orchidee: Verehrung

– Papageien-Tulpe: Exzentrik und tropische Lebensfreude

– Phlox: ewige Zuneigung

– Chrysantheme: Glück und Freundschaft

– Eisenhut: Treue

– Levkoje: Frieden und häusliches Glück

 

Was ist der Unterschied zwischen Blue-Ray und DVD?

Während man auf PC-Spielen diesen Unterschied nicht kennt, spielt der Unterschied zwischen DVD und Blue-Ray bei einem gemütlichen Fernsehabend eine wesentlich wichtigere Rolle.

Bei Computerspielen gibt es die klassischen „CD`s“, die einfach in die Spielkonsole geschoben werden müssen und dann kann es schon losgehen.

Vor einiger Zeit ist jedoch die Blue-Ray auf den Markt gekommen, auf der man ebenfalls Filme sehen kann. Doch worin genau liegt der Unterschied? Wenn man sic nämlich extra einen Blue-Ray Player anschaffen muss, überlegt man sich zweimal, ob man nicht bei DVDs bleiben möchte. Viele Spielkonsolen können inzwischen aber auch Blue-Rays wiedergeben, hier kann man also im Vorteil sein.

Der Speicherplatz macht den Unterschied

Tatsächlich ist es zunächst der Speicherplatz, welcher einen großen Unterschied macht. DVDs haben einen sehr geringen Speicher, während sich auf Blue-Rays bis zu 50GB unterbringen lassen.

An dieser Stelle ergibt sich direkt der zweite Unterschied, denn aufgrund des größeren Speicherplatzes können die Filme dann auch in viel besserer Qualität abgespielt werden, was man auf dem Fernseher deutlich erkennen kann.

Der Unterschied heißt dabei HD und SD. Wobei SD für Standard-Auflösung steht und HD für High-Auflösung. Auch ein Datentransfer kann mit der Blue-Ray wesentlich schneller durchgeführt werden, während die Schreibgeschwindigkeit bei einer DVD sehr langsam ist. Manche Filme wie „Chihiros Reise ins Zauberland 2“ muss man aber einfach auf Blue-Ray sehen.

Was ist nun besser?

Wenn man mit der Zeit gehen möchte, sollte man sich mit den Blue-Rays auseinandersetzen. Diese gibt es auch immer öfter zu kaufen, unterscheiden sich aber im Preis von ihrem älteren Bruder, denn sie sind oft einige Euro teurer.

Beim Computerspielen muss man diesen Unterschied noch nicht machen, hier gibt es die Blue-Ray in diesem Sinne nämlich nicht. An sich lässt es sich aber nicht sagen, welcher der beiden Möglichkeiten besser ist.

Das hängt immer von den eigenen Ansprüchen ab. Wer super Qualität haben will, der sollte zur Blue-Ray greifen, dafür aber auch etwas mehr Geld ausgeben.

Computerspielsoftware in der Zukunft

Computerspiele sind seit Mitte der 1990er Jahre ein Hobby und eine Liebe für Einzelpersonen. Ursprünglich galt es nur als eine andere Software, die der Computer bedienen könnte, aber niemand konnte genau vorhersagen, wie er abheben würde. Seitdem haben sich PC-Spieletitel durch unkomplizierte 2D-Grafiken mit wenigen Farben zu anspruchsvollen 3D-Umgebungen mit Millionen von Farben entwickelt. Das Geschäft mit Videospielen könnte eines der lukrativsten und zugleich eines der anregendsten Geschäftsfelder sein.

Das Faszinierende an PC-Spielen ist, dass sie sich immer schneller entwickeln als die Technik, für deren Betrieb sie entwickelt wurde. Dies ist hauptsächlich auf die Tatsache zurückzuführen, dass Game-Designer Künstler sind und ständig neue Kunstwerke herstellen. Eine Vorstellung oder Idee, die durch eine Produktionsgruppe hervorgebracht werden könnte, ist möglicherweise erst mit dem nächsten technologischen Fortschritt sehr gut möglich. Diese regelmäßige Nachfrage nach weiterer robuster Hardware ist Teil dessen, was die Weiterentwicklung von CPUs und GPUs vorantreibt.

Trotzdem werden Videospiele nicht nur für Unterhaltungszwecke eingesetzt. Derzeit scheint es eine Menge Videospiele für PCs zu geben, die in Bezug auf Design und Eigenschaften lehrreich sind. Die meisten davon zielen darauf ab, jüngeren Kindern zu helfen, einen Computer besser zu verstehen. Sie werden in der Regel zusätzlich genutzt, um Mathematik, Naturwissenschaften, Lesen, Geschichte und fast jedes Fach unter der Sonne zu unterrichten.

Abgesehen von den Computerspielen sind pädagogische Anwendungen nach wie vor das Hobby zahlreicher Menschen und weisen auch keine Anzeichen für ein Anhalten auf. Sie haben die RTS-Spiele für Ihre Empire Builder, den FPS-Stil, der für Leute gedacht ist, die es mögen, Dinge zu explodieren, sowie das Rpg-Genre, das für Leute gedacht ist, die erweiterte Quests mögen. Gegenwärtig gibt es zahlreiche verschiedene Genres und Subgenres, aber sie sind normalerweise zu viele, um sie hier aufzulisten. Die Arten von Maschinen, auf denen diese normalerweise gespielt werden, sind so unterschiedlich wie die tatsächlichen Spieler selbst.

Der einzige Nachteil von Computerspielen kann sein, dass neuere Spiele leistungsfähige Hardware erfordern. Hardware kostet Geld und jeder Personalcomputer einer Person enthält eine andere Konfiguration. Einige haben erstklassige Maschinen, während andere Computer mit integrierter Grafik haben. Nichtsdestotrotz kennt die Leidenschaft, die mit dem Spielen verbunden ist, nur sehr geringe Grenzen und der Einzelne spielt weiter.

Davon abgesehen sind mehrere Personen bestrebt, neue Techniken zu erfinden, die mit der Bereitstellung ihrer speziellen Spiele verbunden sind. Die Monitortechnologie war immer wieder ein solches Feld für die Weiterentwicklung. Es gab zahlreiche Versuche, sowohl alte als auch neue, um ein Visier für Computerspiele herzustellen. Die besondere Idee eines Visiers wird jedoch langsam durch einen Bewegungssteuerungsmonitor ersetzt.

Während Computerspiele die Technologie und die Menschen verändern, entwickeln sie sich gemeinsam mit ihr. Es ist nicht mehr nur ein Hobby, sondern eine Methode, um Geschichten zu erzählen, Kinder zu erziehen und Unterhaltung zu bieten. Mit all den möglichen neuen Technologien, die in Kürze eingeführt werden könnten, erleben wir alle möglicherweise den Beginn eines neuen Zeitalters des Spielens. Denken Sie einfach daran, hart zu spielen und Spaß zu haben.

Dies entspricht in etwa Sensoren auf dem Monitor, die Ihren Charakter auffordern, sich in die Richtung zu drehen, in die Sie Ihren Kopf drehen. Vor allem die Bewegungssteuerung wird für Spiele entwickelt, steckt aber noch in den Kinderschuhen. Ungeachtet dieser neuen Steuerungstechniken sind die gute alte Maus und Tastatur immer noch die Hauptmethode, die viele Spieler bevorzugen.

PC-Spiele online kaufen – Neue Computerspiele leicht gemacht!

Wenn Sie PC-Spiele kaufen möchten, an fast jede Art von Spiel, die Sie jemals denken könnten, dann gibt es viele Möglichkeiten, dies zu tun. Sie alle unter einem Dach zu finden – von der Aktion bis zur Bildung (und einige, von denen ich selbst nicht wusste, dass sie existieren) – kann das Problem sein.

Bevor das Internet ins Leben gerufen wurde, kauften Liebhaber von Computerspielen Spiele an verschiedenen Orten. Beispiele für solche Orte sind Versandhandelskataloge, große Kaufhäuser mit kleinen Abteilungen für Elektronik, Spiele usw. sowie spezialisierte Spieleläden (und viele andere Orte). Doch selbst bei den spezialisierten PC-Spieleläden war es schwierig genug, fast jedes Spiel zu finden, das zu diesem Zeitpunkt auf dem Markt war. Aufgrund von Mietflächengründen, Gemeinkosten usw. war der Lagerbestand eines Geschäfts begrenzt.

Mit dem Einsetzen im Internet haben sich die Dinge fast vollständig geändert. Das Internet hat zu Unternehmen geführt, die nur im Internet präsent sind. Die Einsparungen bei Ladenmieten, Gemeinkosten usw. fließen in den Kauf eines viel größeren Lagerbestands und bieten somit eine größere Auswahl an Spielen. Dies hat dazu geführt, dass viele Leute PC-Spiele online kaufen, hauptsächlich aus Bequemlichkeitsgründen und zum gleichen Zeitaufwand. Was Sie sagen, 50 US-Dollar von Ihrem örtlichen Geschäft gekostet zu haben, würde wahrscheinlich weniger kosten und manchmal erheblich weniger von einer Online-Computerspieleseite. Mit der größeren Verfügbarkeit von Online-Spielen könnte man auch ziemlich leicht ein veraltetes Spiel finden, das sie interessiert oder gesucht haben, oder sogar leicht nach neuen Arten von Spielen suchen. Dies hätte nicht möglich sein können, wenn Sie die örtlichen Spieleläden oder das Einkaufszentrum besucht hätten.

Es gibt natürlich ein paar Nachteile beim Online-Kauf. Wenn Sie endlich das Spiel finden, nach dem Sie gesucht haben, stellen Sie fest, dass das Unternehmen auf halber Strecke um die Welt oder in einem anderen Bundesstaat oder an einem anderen Ort ansässig ist. Sie müssen also warten, bis Ihre Bestellung eintrifft. Bedenken Sie jedoch, wie lange oder wie weit Sie offline gesucht hätten, wenn Sie keine PC-Spiele online kaufen könnten.

Das Wachstum der Anbieter von Online-PC-Spielen war in den letzten Jahren ziemlich groß. Leider hat dieses Wachstum dazu geführt, dass einige kleinere Offline-Spiele-Shops geschlossen wurden, weil sie nicht mit den größeren Online-Sites konkurrieren konnten (einige haben sich sogar von einem Offline-Shop zu einem reinen Online-Shop gewandelt).

Wiederbelebung alter Computerspiele

Erinnern Sie sich an die guten alten Zeiten des Spielens, als der Protagonist nur 5 Pixel hatte und Ihre Fantasie sie zu einer Heldenfigur von Schwarzenegger-Ausmaßen machen konnte? Als die Feinde und die Helden durch Farbe unterschieden wurden und Sie nur einen Knopf auf dem Steuerknüppel benötigten? Nun, die Zeiten haben sich geändert und die Technologie hat sich weiterentwickelt. Das Herausziehen meines alten Commodore 64 oder Atari aus dem Schrank und das Aufstellen dauert oft länger als der nostalgische Schmerz dauert. Mir ist auch aufgefallen, dass einige meiner alten Festplatten langsam altern und beschädigt werden. Betreten Sie das Internet.

Die wunderbar technologisch begabte und gebende Internet-Bevölkerung ist in ihren Versuchen, die ältere Seite des Spielens zu bewahren, in Kraft getreten. Remakes und Emulatoren für fast alle alten Maschinen finden Sie im Internet. Emulatoren fungieren als eine Schicht zwischen alter Software und neuer Hardware, die es modernen PCs ermöglicht, Programme auszuführen, für die solche Hardware nie gedacht war. Commodore 64, Amiga, NES, Master System, Arcade Machines und mehr wurden emuliert und die erforderlichen Programme zum Download online gestellt, in der Regel kostenlos.

Emulation ist keine neue Idee. Ich hatte einen Hardware-Emulator für den VIC20, der an der Rückseite meines Commodore 64 angeschlossen war und die Verwendung der älteren VIC20-Kassetten mit der neuen Hardware ermöglichte (ich besaß eigentlich nie einen VIC20 oder ein Programm dafür, aber das ist ein anderes Problem). Die Beliebtheit von Emulatoren schwindet seit vielen Jahren und wird erst mit der Veröffentlichung von Bleem !, einem PlayStation-Emulator für PCs, der veröffentlicht wurde, während die PSOne immer noch einen beherrschenden Anteil am Videospielemarkt hatte, von vielen wahrgenommen. Bleemcast (ein PlayStation-Emulator für den Sega Dreamcast) löste bald einen der interessanteren Rechtsstreitigkeiten mit Videospielen aus, als Sony darum kämpfte, den Emulator herunterzufahren. Die Emulatoren haben jedoch eine starke Fangemeinde und eine sehr aktive Benutzerbasis.

Emulatoren sind leicht zu finden und herunterzuladen. Suchen Sie einfach nach dem gewünschten System und fügen Sie das Wort „Emulator“ am Ende hinzu (z. B. „SNES-Emulator“), und Sie werden wahrscheinlich eine Menge Treffer erhalten. Seien Sie etwas vorsichtig, da einige Emulator-Websites entweder falsche Links darstellen oder pornografische Anzeigen enthalten können. Das Einrichten der Emulatoren für die Ausführung ist in der Regel recht unkompliziert und es besteht die Möglichkeit, dass Sie Dokumentation und Hilfe finden. Bei einigen neueren Systemen muss ein BIOS-Image mit dem Emulator installiert werden. Hiermit sollen die rechtlichen Probleme umgangen werden, die Sony im Bleem angesprochen hat! Rechtsstreitigkeiten, bei denen Sie im Besitz eines PlayStation-BIOS (und daher vermutlich einer Playstation) sein müssen, um die Spiele auf Ihrem Computer spielen zu können. Das Laden eines BIOS-Abbilds auf Ihren Computer ist höchstwahrscheinlich nicht in der Lage, Ihre technischen Kenntnisse zu erweitern. Eine schnelle Überprüfung des Gehäuses Ihrer Konsole zeigt jedoch, welche Datei Sie benötigen, und dann ist es so einfach, im Internet nach einem passenden BIOS-Abbild zu suchen BIOS, das Sie bereits besitzen.

Sobald Sie einen Emulator haben, müssen Sie sich einige Programme zulegen, um ihn ausführen zu können. Diese Programme werden als „ROMs“ bezeichnet und sind Abbilder des ursprünglichen Speichergeräts, auf dem das Programm installiert wurde (Kassette, Band, Diskette oder anderes). Das Erstellen eines ROMs ist für die große Mehrheit der Computerbenutzer wahrscheinlich viel zu technisch. Daher müssen Sie wahrscheinlich irgendwo ein „Backup“ finden, um es herunterladen zu können. Hier wird es leicht neblig. Grundsätzlich gilt, dass Sie nur dann ein Programm-ROM haben können, wenn Sie das ursprüngliche Programm besitzen. Wenn Sie also Kartons mit alten Amiga-Festplatten, NES-Kassetten oder anderen alten Spielprogrammen irgendwo aufbewahren, haben Sie Glück, ansonsten treten Sie auf rechtlich unbestimmtem Boden auf. Man kann zwar leicht behaupten, dass das Herunterladen eines Computerspiels von 1987 für das Unternehmen, das aller Wahrscheinlichkeit nach geschlossen wurde, keine wirkliche Konsequenz hat, aber das Urheberrecht läuft tatsächlich seit 50 Jahren nicht mehr ab und Computerspiele gibt es nur noch nicht so lange .

Computerspiele im Wandel der Zeiten

Erinnern Sie sich an den alten Film, in dem sich die beiden Jungen in einen Regierungscomputer hacken und sie fragen, ob sie ein Spiel spielen möchten? Als ich es zum ersten Mal sah, war ich erstaunt darüber, wie viel Computer leisten können. Jetzt scheint es so veraltet zu sein, dass der Film in meinem Kopf ungültig wird. Spiele und Computer haben in den letzten Jahrzehnten einen langen Weg zurückgelegt.

Der durchschnittliche Computer im Kinderzimmer verfügt über das Tausendfache des Arbeitsspeichers des Computers, mit dem die Astronauten zum Mond geschickt wurden, und sie werden immer raffinierter. Hinzu kommt, dass das Internet jetzt überall ist und dass die meisten unserer Computer in dieses zentrale Netzwerk eingebunden sind, was den Verstand wirklich verwirrt.

Ein Bereich, in dem Computer im Laufe der Jahre stark zugenommen haben, ist die Spieleabteilung. Seit den alten Zeiten von Pong und Tischtennis sind diese Spiele so ausgefeilt, dass sie fast echt sind. Ich habe einige Spiele auf meinem Computer gespielt, die viel Spaß gemacht haben, aber die Grafiken waren so realistisch und mit all dem Drehen und Drehen wurde ich fast krank.

Wenn Sie Ihrem Kind schon einmal beim Spielen auf dem Computer oder in seinem Heimvideospielsystem zugesehen haben, wissen Sie, wovon ich spreche. Wenn Sie noch nie gesehen haben, was Ihr Kind spielt, sollten Sie einmal sitzen, es wird ein echter Augenöffner sein.

Da Computer immer schneller werden und das Internet immer mehr wächst, wird die Online-Gaming-Branche mitwachsen. Es wird immer noch solche geben, die die alten Standby-Spiele wie Solitaire oder Worträtsel lieben, aber egal, welche Art von Spiel Sie mögen, es besteht kein Zweifel, dass Sie es in naher Zukunft besser und schneller genießen können.

Konsolenspiele vs. Computerspiele

Es ist eine uralte Frage, die im kommenden Jahr immer intensiver werden wird, da die Xbox 360 in vollem Gange ist und PS3 und Revolution veröffentlicht werden. Welches ist besser? Welches System passt zu mir? Nun, ich würde beides vorschlagen, aber wenn Sie sich für das eine oder andere entscheiden müssen, müssen Sie ein paar Dinge berücksichtigen.

Der Preis ist definitiv ein großes Problem. Ich meine, wann hast du das letzte Mal kein Auge geschlagen, wenn du etwas für 500 Dollar oder mehr kaufst? Fazit: Computerspiele sind teurer. Warum? Weil Computer nicht nur für Spiele gemacht sind. Sie sind Taschenrechner, Textverarbeitungsprogramme, Internetnavigatoren, Musikplayer, Filmbeobachter und Bildbearbeitungsprogramme. Sie sind viel mehr als ein Spielautomat. Konsolen hingegen sind es im Allgemeinen nicht. Erst vor kurzem sind Konsolen mit dem Dreamcast online gegangen, und ich habe noch niemanden gesehen, der Tabellenkalkulationen oder Buchberichte von einer ausgedruckt hat. Konsolen sind rein zum Spielen gedacht und kosten zwischen 100 und 500 Dollar. PCs hingegen sind weit mehr als ein Spielautomat und kosten zwischen 1.500 und 3.000 US-Dollar. Sie müssen von Zeit zu Zeit aktualisiert werden, um die neuesten und besten Spiele zu spielen.

Das Genre ist ein Thema. Wenn Sie ein Fan von Real Time Strategy sind und nur eine Konsole haben, trauere ich um Sie. Und wenn Sie ein Platformer-Fan sind, wird Computerspielen ein trauriger Fehler sein. Das Genre spielt aufgrund des Problems zwischen Controller und Tastatur / Maus eine große Rolle. Verschiedene Spiele spielen in den verschiedenen Konfigurationen viel besser. Computerspiele eignen sich am besten für Echtzeitstrategiespiele (RTS), Ego-Shooter (FPS), Massively Multiplayer Online-Rollenspiele (MMORG), Flugsimulationsspiele sowie Point & Click-Abenteuerspiele. Die Konsolen hingegen eignen sich besser für Kampfspiele, Action- / Abenteuerspiele, Plattformspiele, Rollenspiele (RPG) und Sportspiele.

Technisch versierte können möglicherweise ein Problem sein. Computer sind etwas instabiler als Konsolen. Ich meine, wann hast du das letzte Mal gesehen, dass sich eine PlayStation aufhielt oder du einen blauen Bildschirm des Todes bekommst? Niemals, richtig? Das gleiche kommt hier rein. Einige Computerspiele sind möglicherweise etwas eigensinnig, wenn Sie festlegen, wie es Ihrem Computer gefällt, oder Ihr Computer erfüllt möglicherweise nicht die Systemanforderungen. Konsolen dagegen haben dieses Problem nicht. Die Entwickler der Spiele müssen den Anforderungen der Konsole entsprechen, damit Sie keine Probleme haben. Wenn Sie Grundkenntnisse in Computern haben, werden Sie in Ordnung sein. Wenn Sie dies nicht tun, ist eine Konsole möglicherweise besser für Sie.

Also, wie ich bereits erklärt habe, wenn Sie mehr als ein Spielesystem für Schule und Arbeit wollen oder einfach nur Spielegenres wie RTS- und MMORG-Spiele mögen, würde ich einen PC mitnehmen. Wenn Sie Platformers, Action / Adventure oder Sportspiele lieben oder Ihr Portemonnaie ein bisschen leer ist, würde ich mich für eine Konsole entscheiden. Es wird nicht in der Lage sein, im Internet zu surfen oder dir bei irgendetwas anderem zu helfen, aber es wird einige großartige Spiele spielen.

Wenn Sie bis zum Ende dieses Artikels eine Konsole benötigen, haben Sie derzeit drei Möglichkeiten. Sie könnten einen Gamecube kaufen, wenn Sie Innovation mögen, eine Xbox kaufen, wenn Sie die besten Grafik- und FPS-Spiele mögen, oder eine PS2 kaufen, wenn Sie eine riesige Sammlung von Spielen oder Kampfspielen, Action- / Abenteuerspielen, Plattform- und RPG-Spielen lieben . Sie haben auch eine andere Option. Sie können warten, bis die Xbox 360 in diesem Monat herauskommt, oder warten, bis die Nintendo Revolution und PS3 im nächsten Jahr herauskommen.